Bürgerinitiative Antiatom Ludwigsburg

Aktiv gegen Atomkraft

Möchten Sie den Newsletter abonnieren? Hier geht's zur Anmeldung

Termine

EnBW flickt bis zum Super-GAU - Schwere Korrosionsschäden im AKW Neckarwestheim 2

Pressemitteilungen, Infos, Klage


Zunächst Kurzinfo: Risse im AKW Neckarwestheim II

(1) Unser Antrag 2020: Umweltorganisationen beantragten im Sommer 2020: AKW darf ohne Austausch der beschädigten Dampferzeuger nach der Revision nicht wieder ans Netz

Der BUND Baden-Württemberg, der Bund der Bürgerinitiativen Mittlerer Neckar e.V. (BBMN) und die Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt haben bei einer Pressekonferenz am 19. Juni 2020 den Antrag auf Austausch wesentlicher Bauteile des AKWs Neckarwestheim ans Umweltministerium Baden-Württemberg vorgestellt. Das Umweltministerium lehnte den Antrag ab.

(2) Unsere Klage: Derzeit klagt Ausgestrahlt unter Beteiligung des BBMN e.V. sowie zweier privater Kläger, die Mitwirkende des BBMN sind.
EILANTRAG und KLAGE zur Stilllegung vor dem VGH Mannheim vom 8.6.2021 finden sich in der erweiterten Infosammlung (Teil 2, Punkt 5):

+++ Hier geht es zu unserer umfangreichen Infosammlung einschließlich zurückliegender Infos seit 2018 +++



Die BI AntiAtom Ludwigsburg beteiligt sich als Mitglied des BBMN e.V. am Protest und wird über das weitere Vorgehen informieren.

Webseite von .ausgestrahlt zum Problem der Dampferzeuger-Risse:
https://www.ausgestrahlt.de/akw-neckarwestheim

"Neckarwestheimer Erklärung" von 38 Umweltschutzinitiativen und Verbänden PDF

Handlungsmöglichkeit Petition (März 2020):
Das AKW weist schwerwiegende Mängel auf und muss unverzüglich stillgelegt werden (Change.org)





Zurück zur Übersicht