Bürgerinitiative Antiatom Ludwigsburg

Aktiv gegen Atomkraft

Möchten Sie den Newsletter abonnieren? Hier geht's zur Anmeldung

Archiv

termin

AKW Neckarwestheim 2 richtig kaputt?

Vortrag und Diskussion mit Dipl. Ing. Hans Heydemann


Mittwoch, 31.10.2018 19:30 Uhr
Staatsarchiv Ludwigsburg

Vortrag mit Dipl. Ing. Hans Heydemann
Beratender Ingenieur für Energie- und Anlagentechnik

Bei der Revision des noch laufenden Blocks 2 in Neckarwestheim sind erhebliche Schäden erkennbar geworden. Das AKW bleibt daher mindestens bis Mitte November abgeschaltet. Die EnBW spricht verharmlosend von einer "Schwächung der Rohrwände" im Bereich der Dampferzeuger. Das grüne Ba-Wü-Umweltministerium wird etwas deutlicher: "In zwei Dampferzeugern wurden dabei bei einer größeren Anzahl von Heizrohren rissartige Wanddickenschwächungen in Umlaufrichtung festgestellt, die von der Sekundärseite ausgehen."
Die Dampferzeuger sind Teil des radioaktiv belasteten Primärkreislaufes, hier wird die gewaltige Wärme-Energie auf den Sekundärkreislauf übertragen. Ein Versagen dieser Hochdruckbehälter hätte enorme Folgen für die Kühlung des Reaktorkerns. Das ist hochgradig sicherheitsrelevant. Ob daraus die Notwendigkeit einer endgültige Abschaltung des Reaktors erwächst, oder wir lieber das noch weiter gestiegene Risiko und die mögliche Evakuierung Süddeutschlands in Kauf nehmen?

Wir wollen an diesem Abend die technischen Details in verständlicher Form erläutern und die Gefahrenmomente näher beleuchten. Wurden alle Dampferzeuger vollständig untersucht? Was sind die Ursachen für die Rissbildungen? Können die Dampferzeuger explodieren? Sollen wir mit einem noch höheren Atomrisiko leben? Können die beschädigten Rohre repariert werden? Oder ist ein kompletter Austausch der schadhaften Dampferzeuger möglich?
Ist dies das endgültige Aus nun auch für den Block 2 in Neckarwestheim?
Nach dem Vortrag werden F. Wagner (Energiewende Heilbronn) und H. Heydemann unter Einbeziehung des Publikums über die politischen Konsequenzen und Forderungen diskutieren.

Mittwoch, 31.10.2018, 19.30 Uhr Staatsarchiv Ludwigsburg
Arsenalplatz 3, Eintritt frei

Flyer,
Version zum Ausdrucken von je 3 Exemplaren beidseitig auf DIN A4

Weitere Infos im aktuellen Ausgestrahlt-Magazin (ab Seite 12)
und auf unserer Homepage unter dem Reiter "Presse"

 


Zurück zur Übersicht